· 

Neue Berufe im Luftzeitalter

 

Mit dem Erdzeitalter der letzten 200 Jahre lassen wir auch Berufe hinter uns, die an das Materielle gebunden sind, die durch Routinen definiert sind, die ersetzbar sind durch Technologie und künstliche Intelligenz.

 

 

 

 

 

Welche Berufe verschwinden?

 

Viele Berufe, die mit manueller Arbeit oder einfachen Routinetätigkeiten verbunden sind, werden durch Automatisierung und Digitalisierung ersetzt.

 

Dazu gehören zum Beispiel:

 

  • Produktionsarbeiter in der Industrie

  • Kassierer im Einzelhandel

  • Büroangestellte

 

Bei der Industrie sieht man es ganz klar: Maschinen lösen Menschen ab. Dieser Prozess vollzieht sich schon seit ein paar Jahrzehnten. Auch die KassiererInnen werden durch automatische Selbstzahlerkassen ersetzt.

 

Angestellte Menschen kosten im Vergleich das Vielfache von einer Technologie, die keinen Stundenlohn, Rentenversicherung und Krankenversicherung braucht. Dafür dann wohl eine Reparaturversicherung und regelmäßige Wartung braucht.

 

Büros rentieren sich in ihrer materiellen Form auch nicht auf lange Sicht: seit Corona ist vielen Unternehmen und Angestellten aufgefallen, dass sie sehr wohl von zu hause aus arbeiten können.

 

Auch die Arbeit aus einem ganz anderen Land ist mittlerweile möglich und wird von den jüngeren Generationen genutzt.

 

Der Mensch als Routinearbeiter, der physisch an einem Arbeitsplatz erscheint ist in vielen Berufen bald nicht mehr notwendig.

 


 

Auch Berufe, die stark von analogen Medien abhängen, sind vom Aussterben bedroht.

 

Dazu gehören zum Beispiel:

 

  • Reisebüromitarbeiter

  • Filmverleiher

  • Call Center Mitarbeiter

  • Mitarbeiter bei Radio und Fernsehen

 

Wer bucht heute schon noch bei TUI im Reisebüro? Wer leiht sich eine DVD im Filmverleih aus (die es schon gar nicht mehr gibt). Und wie schön ist es noch mit echten Menschen am Telefon zu sprechen, wenn man Fragen zu einem Produkt oder anderem hat. Die Unterhaltungsindustrie, die jahrzehntelang über Radio und Fernsehen lief, läuft ihre letzten Runden. Im Internet sind tausende alternative Angebote entstanden, Internet Fernsehen, Internet Radio. Für jeden Geschmack gibt es den richtigen Streamingdienst.

 

 

 

Der Wandel der Berufswelt führt aber auch zur Entstehung neuer Berufsfelder, die passend zum Luftzeitalter mit neuen Technologien und schnellerer Kommunikation und Information zu tun haben.

 

Dazu gehören zum Beispiel:

 

  • Data Scientists

  • Social Media Manager

  • Webentwickler

  • App-Entwickler

  • Cloud-Experten

  • Künstliche Intelligenz-Spezialisten

  • Robotik-Ingenieure

  • Nachhaltigkeitsmanager

  • Gen-Techniker

  • Weltraumtourismus-Manager

 

Diese neuen Berufe erfordern in der Regel hohe Qualifikationen in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT).

 

Darüber hinaus sind Soft Skills wie Kreativität, Kommunikation und Problemlösungsfähigkeit immer wichtiger.

 

Doch was ist mit spirituellen Berufen, mit Fähigkeiten, die wir in die Gemeinschaft mit einbringen, um gesund zu bleiben, einander verbunden und mit hohen menschlichen Werten? Sehr rational geprägte Menschen werden den MINT Sektor gut übernehmen können. Aber wenn es um Empathie, Vernetzung, Mediation, Heilung und Kommunikation mit Natur und Umwelt geht, bleiben MINTler sprachlos.

 


 

Wir können aktuell nicht wirklich wissen, was in Zukunft für Jobs entstehen und was gebraucht wird kollektiv. Ich nehme an, dass die Problemzonen der Menschen in den Industrienationen Berufe erzeugen werden.

 

Was meine ich mit Problemzonen? Zum Beispiel die epidemiehafte Verbreitung von seelischem Leiden wie Depression, Essprobleme, Selbstwertmangel, Mobbing, Einsamkeit, Bindungsangst, Narzissmus, Paranoia, Angsterkrankungen und Erkrankungen des vegetativen Nervensystems (Burn Out, Tinnitus, Muskelzuckungen, Schlafstörungen, Migräne etc).

 

Vor allem die voranschreitende Vereinsamung von Menschen, die nicht mehr in den Gesellschaftsprozess mit eingebunden sind wird zunehmend ein belastendes Problem. Wie kann man die Millionen Menschen integrieren, damit sie sich verbunden, gemocht und gesehen fühlen? Ein Teil der Gesellschaft sind?

 

Und so sehe ich hier Möglichkeiten für neue Berufsfelder für Menschen, die verbindend arbeiten, die etwas für Nerven und Seele tun können.

 


 

  • HeilkräuterexpertIn

  • Pflanzenflüsterer

  • SchamanIn

  • Kreiskultur-Management

  • Gruppen-Coach

  • Liebes-Coach

  • Resonanz Coach

  • Heil dich selbst Coach

  • Community Designer

  • Permakultur Designer

  • love integration Coach

  • cosmic travel assistent

  • awareness teacher

  • education transformer

  • intuitive education assistent

  • holisitc live work design coach

  • Human Desgin Consultant

  • Doula für Geburt und Sterben

  • soul travelling assistent

  • Avatar Designer

  • Love and Gender Coach

 


 

Allein schon die vielen Methoden, die in den letzten Jahrzehnten entstanden sind, bringen neue Berufsbilder mit sich, wie etwas Human Design und Permakultur.

 

Es sind viele Berufe dabei, die ich intuitiv mit dem Zusatz Coach versehe. Coach heißt Trainer und ja, wir trainieren uns gegenseitig, um angepasst zu reagieren auf eine sich menschbedingt veränderte Lebensumwelt. Und mir fehlt die Anbindung an die Zukunft, um die richtigen Berufsbegriffe nennen zu können, ich bin kein Medium ;-) Wir können hier eine unglaublich kreative Spannbreite erwarten.

 

Auf der anderen Seite stehen Menschen wie wir, die Unterstützung in den verschiedenen Feldern brauchen und erhoffen. Hinter all dem steht mitunter die Reibung des Individuums mit seinen Wünschen und Zielen an und mit der Gemeinschaft. Die Verhandlung von Ich und Wir könnte zunehmend in den Fokus geraten. Die Narzissmus Schwemme ist vielleicht eines der Zeichen dafür, dass es längst nicht mehr als selbstverständlich gilt, dass neu hinzukommenden Menschen sich ja nach Geschlecht, sozialem Status der Eltern und kultureller Prägung in ein bestimmtes Muster drücken lassen. Es wird alles komplexer und dadurch auch befreiender. Doch dieser Prozess kann sehr viel Verwirrung und Ratlosigkeit stiften. Was wir vor allem brauchen ist Halt und Zuversicht.

 

Als astrologischer Job Coach kann ich meinen Teil dazu beitragen, dass sich Suchende besser finden in dieser sich schnell verändernden Welt. Lass uns zusammen kreativ sein! Hier kannst du dein Berufshoroskop bei mir buchen.

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0